Direkt zum Hauptbereich

Mädelsabend

Liebe Leserinnen

 (dieses Mal richte ich mich ganz eindeutig an die Damen dieser Welt ;-) )

Ihr kennt das sicherlich alle:
Nehmen wir beispielsweise einen Donnerstagabend.
Es läuft derzeit eine gewisse Sendung in der Mädchen zu Models werden sollen.

Eigentlich muss man sich als Frau von Welt ja fast ein bisschen schämen wenn man sich derartigen Vergnügungen, wie dem anschauen dieser Sendung, hin gibt.
Schließlich sind doch die Abende eigentlich der Bildung vorbehalten.

Man könnte Tolstoi lesen oder das ein oder andere Gedicht von Schiller auswendig lernen.
(Fest gemauert in der Erde steht die Form aus Lehm gebrannt... usw.)
Außerdem warten da die Opern von Mozart.
(Ein Mädchen oder Weibchen wünscht Papageno sich...)
Und selbstverständlich könnte man auch ein sozialkrtisches Filmdrama
auf arte ansehen, wenn der Fernseher nun schon einmal eingeschaltet werden muss.


Nun bin ich die Letzte die sich Kultur verweigert. Aber an manchen Abenden meine Damen geht es nicht anders.
Ich gestehe:

Ja am Donnerstag verweigere ich mich Kunst und Kultur nur um zu sehen ob ein Mädchen am Ende der Sendung ein Foto bekommt.

Ja ich schaue gerne zu wie Carrie auf Männerfang geht und dabei von drei anderen wunderbaren Frauen begleitet wird.

Und JA JA JA beim Anblick von McDreamy bekomme ich einen Herzstillstand und habe seither die Angst vor OPs verloren immer in der Hoffnung ER würde mich operieren. (und ganz ehrlich wer will schon Meredith wenn er mich haben kann. Ich bin genauso verdreht und ich hab rote Haare! Das ist doch eindeutig ein Plus für mich ;-) )

Und ich bin mir fast sicher: Vielen von euch geht es genauso.
Insgeheim lieben wir sie doch alle. Diese seichte Unterhaltung bei der man das Gehirn aus- und das Herz anschalten kann.
Und daran ist nichts verwerfliches.

Genießt diese Abende der lockeren Unterhaltung. Ladet euch eure Mädels ein um gemeinsam zu schauen wer das Foto bekommt und habt einfach Spaß.
Weg mit dem schlechten Gewissen. Spaß muss sein. Man darf auch mal seicht sein und muss nicht immer nur tiefschürfend über die Weltpolitik diskutieren.

Ich habe da gewisse Rituale entwickelt um mir das zu gönnen. Wenn Mädels um ein Foto bangen schaue ich immer nach meiner Schönheit. Soll heißen ich verwöhne mich an solchen Abenden und gestehe mir zu ein wenig oberflächlich und luxussüchtig zu sein.

Drauf mit der Gesichtsmaske und los geht es mit der Maniküre. Vorher gab es ein schönes Bad und dann schauen wir alle gemeinsam zu wie es diesen Donnerstag weiter geht.
Selbstverständlich darf auch ein Gläschen Sekt nicht fehlen. Denn dieser Abend, dieser eine Abend in der Woche gehört mir ganz allein. Da schaue ich auf mich und tue all das für mich und meine Schönheit was man sonst in der Woche so sträflich vernachlässigt.
(Schlimm genung wenn man bedenkt dass man nur diesen einen Körper hat und das für vielleicht 100 Jahre...)

Derzeit bin ich bei meinen Eltern an der Ostsee (Semesterferien *yahoo*) Aber auch hier kann man es sich schön machen an diesem Abend. Selbst wenn der Vater muffelt weil der Fernseher blockiert ist.
Man setzt sich einfach mit seiner Mutter zusammen vor erwähnte Sendungen trinkt Sekt und isst ein aus Wien stammendes Sachertörtchen. Mmmmh. Purer Genuss.
Und bitte Mädels spart euch das schlechte Gewissen wenn ihr bei solchen Sendungen genüsslich Pralinen esst oder halt aus Wien stammende Sachertörtchen.
(Die Betonung liegt auf genüsslich. Soll heißen edel: also wemig aber seeeeeeeeeeeeeeeeehr gut und hochwertig)
Von 3 Pralines nimmt man nicht gleich einen Kilo zu. Und selbst wenn. Genuss ist wichtig und du hast es verdient zu genießen.
Und es kann so schön aussehen...



Genuss pur :-)





Hier darf der Sekt natürlich nicht fehlen.
Und eine ganze Sachertorte schafft kein Mensch,
auch nicht wenn sie noch so klein ist.












 Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag

Lotte Fuchs

Kommentare

  1. Achja, ja ich gehöre auch dazu :-) Ich kann irgendwie nicht anders..
    Nur die Sache mit McDreamy hat mich nie gefesselt.
    LG und viel Spaß weiterhin :-)
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. NUR die Modelsuche für mich, danke :)
    Aber stattdessen umso exzessiver.
    Du hast recht: Seicht darf sein. Und für einen Mädelsabend lohnt es sich umso mehr. *Übermorgen*tralala*
    Und in den Werbepausen wird am Walk gefeilt! :D

    Ciao,
    Martha

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Anmerkungen und Kommentare :-)

Beliebte Posts

Ein bisschen mehr Anstalt, bitte!

In unserer Wohnung gibt es keinen Fernseher, zumindest keinen um darin Tatort, Wetten, dass? oder Frauentausch zu gucken. Dafür haben wir weder Zeit noch die nötige Lust.
Um ehrlich zu sein langweilt mich das herkömmliche Fernsehprogramm meistens, Tatort und Co. sind faktisch meist falsch und ich finde eh kaum die Zeit mir so etwas anzuschauen.
Eine große Ausnahme gibt es jedoch: Satirsendungen. Ich bin ja bekanntlich ein großer Fan der heute show. Dieses Jahr ist jedoch eine Sendung dazu gekommen, die beinahe alles in den Schatten stellt, was ich bisher an politischem Kabarett und Satire gesehen habe. Bitterböse, gnadenlos und sofort mit einer einstweiligen Verfügung von einem gewissen Herrn Joffe (Herausgeber der Zeit, klick hier) bedacht, ist das neue Format von "Neues aus der Anstalt" bisher ungeschlagen auf Platz 1 meiner liebsten Satiresendungen.
Dabei blieb mir bei einigen Sendungen das Lachen, vor lauter Wahrheit, im Hals stecken. So zum Beispiel bei Claus von Wagner…

Montagsmotivation: all die kleinen Dinge

Es gibt da so ein großartiges Zitat von Andy Rooney, das mir immer mal wieder in den Sinn kommt, sobald der Alltag Einzug hält:

"For most of life, nothing wonderful happens. If you don’t enjoy getting up and working and finishing your work and sitting down to a meal with family or friends, then the chances are that you’re not going to be very happy. If someone bases his happiness or unhappiness on major events like a great new job, huge amounts of money, a flawlessly happy marriage or a trip to Paris, that person isn’t going to be happy much of the time. If, on the other hand, happiness depends on a good breakfast, flowers in the yard, a drink or a nap, then we are more likely to live with quite a bit of happiness."

Andy Rooney

Tatsächlich passieren große und lebensverändernde Dinge doch (zum Glück) nicht jeden Tag. Eigentlich lebt man ja so insgesamt betrachtet mehr vor sich hin. Das kann einerseits frustrierend erscheinen, ist aber andererseits vielleicht auch gar nicht sch…

Zeitmanagement zusammengefasst

Gestern war ich ziemlich fertig. Nach nur drei Stunden Schlaf verbrachte ich den Tag eigentlich damit im Bett zu liegen, Torte zu essen, "Da Vincis Demons" zu schauen und mit Freunden zu telefonieren. Und ganz nebenbei stolperte ich über ein Zitat zum Thema Zeitmanagement. Und weil ich es so schön finde, habe ich es euch einfach heute mitgebracht. Um ehrlich zu sein war ich am Sonntag nämlich nicht in der Lage weiter zu denken als "Oh ich esse jetzt einmal ganz viel Kuchen". 
“ Instead of saying “I don’t have time” try saying “it’s not a priority,” and see how that feels. Often, that’s a perfectly adequate explanation. I have time to iron my sheets, I just don’t want to. But other things are harder. Try it: “I’m not going to edit your résumé, sweetie, because it’s not a priority.” “I don’t go to the doctor because my health is not a priority.” If these phrases don’t sit well, that’s the point. Changing our language reminds us that time is a choice. If we don’t like…