Direkt zum Hauptbereich

Was ist zu tun wenn...

du mal wieder auf die alte Masche eines Mannes herein gefallen bist.
Alle Singlemädchen kennen doch das Problem. Eigentlich hätte man es besser wissen müssen... 
Eigentlich. Aber manchmal gibt man sich doch zu gerne der Illusion hin. 
Nur leider zerplatzt die mit hübscher Regelmäßigkeit wie eine Seifenblase. 
Tja dumm gelaufen. Wir bleiben zurück, lecken unsere Wunden und ärgern uns. 
An diesen Tagen fühlt man sich unattraktiv und schäbig, ungeliebt, hässlich und auch noch dick (und das ist Kleidergrößen unabhängig, klappt auch in Größe XS). Quasi alles blöd. Ihhh... Ich bin sicher jeder von uns hat solche Tage und egal ob in der Freundschaft oder in der Liebe manchmal geht es einfach schief. 
Aber anstatt ewig zu grollen und sich blöd zu fühlen kann man auch einfach das Folgende tun. 
1. Vergiss den Typen! Wenn er nicht einmal merkt dass es besser sein könnte Änderungen im Datingplan vorher anzukündigen und du nur durch Zufall erfährst dass er an besagtem Abend doch keine Zeit gehabt hätte SCHREIB IHN AB. Ausreden wie "Ich hätte dir das schon noch gesagt. So einen Tag vorher oder am Morgen vor dem Date" Kannst du getrost vergessen. Egal wie treudoof er guckt. Er ist es nicht wert. Ein Mensch der an dir interessiert ist wird sich die Mühe machen mehr als einen Tag vorher Bescheid zu sagen und zwar von sich aus und nicht erst wenn du nachfragst. (Das ist selbstverständlich ein Beispiel und hat nichts mit realen Personen zu tun ist klar ne ;-) )
2. Sei ruhig sauer. Es ist ok. Man muss sich nicht alles gefallen lassen. Sei wütend und schenke ihm keinerlei Aufmerksamkeit. Für wen genau hält dieser Mann sich? Du bist schön und begehrenswert und du kannst jede Menge Männer haben. Du fühlst dich vielleicht nicht so, aber das heißt nicht dass du nicht schön bist.
3. Fahr zu einer Freundin. Wenn sie eine richtige Freundin ist wird sie dir erst Trost spenden und dir dann den Kopf zurecht rücken. Dabei verwenden ganz besonders gute Freundinnen Floskeln wie "Du bist eine tolle Frau, du bist attraktiv du weißt was du willst und außerdem bist du auch noch intelligent warum solltest ausgerechnet du keinen Mann finden? Warte nur bis du in Oxford bist, da findest du sogar einen ganz besonders reichen und tollen Mann der dich schätzt und liebt so wie du bist" Beim Kopf zurecht rücken sagen nette Freundinnen Sachen wie "Ich finde du hast ihm zu schnell wieder eine Chance gegeben/den falschen Mann ausgesucht/ deine Ansprüche zu weit runter gesetzt, aber ich kann verstehen dass du so empfindest und deshalb werde ich das nie wieder erwähnen" Danach geben sie dir Dating Tipps und Tratschen über Professoren. Das hebt die Stimmung. 
4. Geh mit der Freundin auf den Flohmarkt. Buntes Treiben und viele Menschen lenken nicht nur ab. Du kannst auch alle möglichen Freunde treffen und ganz nebenher für wenig Geld sehr schöne Dinge erstehen
Zum Beispiel ein ganz ganz tolles Seidenneglié und eine altrosa Kleid aus Spitze in dem man sich schön und begehrenswert fühlt, oder auch Hörbücher die man beim Abwaschen hören kann damit es nicht ganz so langweilig wird
5. Lerne mit deiner Freundin. Du bist nicht allein und du tust etwas Produktives. Die perfekte Kombination in den Lernpausen kann man ganz einfach noch einmal alles aus 3. auffrischen
6. Kauf ein ganz besonderes Geschenk für einen Menschen der dir wichtig ist. Siehst du es sind gar nicht alle blöd du hast jemanden für den du die ganze KarLie abfährst nur um ein Geschenk zu bekommen. Wenn das nichts ist.
7. Kaufe etwas schönes zu Essen. Frische Blaubeeren, Himbeeren und Erdbeeren eignen sich bestens um miese Stimmungen zu vertreiben
8. Koch dir dein Lieblingsessen. Wichtig ist doch immer das du gut zu dir bist, gerade wenn ein anderer blöd zu dir war. Entspann dich. Iss etwas Feines und nimm ein Bad. Du wirst sehen: Alles wird gut. 
9.Schau dir einen alten Klassiker auf DVD an. Das Schöne an solchen Filmen ist dass man so nostalgisch wird und manchmal alles um sich herum vergisst. Außerdem hat man die Chance Audrey Hepburn anzusehen (wenn ihr mich fragt  war sie die schönste Frau der Welt). Ach ja und am Ende siegt die Liebe...
10. Sei gut zu dir. Niemand ist es wert dass man sich seinetwegen mies fühlt. Ganz ehrlich und außerdem geht es gar nicht mehr um den Mann (den haben wir ja schon unter 1. vergessen also hey welcher Mann???) sondern um dich. Tu also alles was dir gut tut und dir Spaß macht. Egal warum du dich blöd fühlst ob wegen einer schlechten Note, einem miesem Tag, Nieselregen, der Grippe oder auch wegen einem Mann. Sorge für dich du bist der Einzige der das kann. Also auf geht's ;-)

Also wie bereits gesagt alles frei erfunden. Kein Beispiel ist wirklich passiert. ;-) Ich hatte gestern einen tollen Tag: Ich habe eine Freundin besucht, war mit ihr auf dem Flohmarkt (Fazit: ein Seidenneglié, eine altrosa Spitzenkleid, ein Pullover und zwei harmlose und witzige Hörbücher um den Abwasch zu versüßen) und habe mit ihr gelernt. Danach habe ich ein besonderes Geschenk für meinen Vater gekauft, wunderbare Blaubeeren, Himbeeren und Erdbeeren erstanden, mich schön bekocht und abends "Ein süßer Fratz" mit Audrey Hepburn geschaut. Wie ihr seht... Ein ganz normaler Samstag ;-)
Ich wünsche euch den schönsten Tag
Lotte




Kommentare

  1. Hallo, du Schöne
    halte dich an deine tollen Tipps.
    Eine gute Freundin ist soooviel wert!!
    Mecki

    AntwortenLöschen
  2. 100% richtig. Ein wirklich beachtliches Fazit mit absolut zutreffenden Schlussfolgerungen und ebenso richtigen "Handlungsanweisungen". Also: halten und ab dafür in`s Leben.

    Hansi

    AntwortenLöschen
  3. Besser hätte man es wahrscheinlich nicht sagen können. :)

    lg Anna

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Anmerkungen und Kommentare :-)

Beliebte Posts

Selbstfürsorge rulez...

Wisst ihr noch, wie ich letzten Montag 3 Zeilen als Montagsmotivation schrieb? Das lag an mir. Ich war ein Esel.
Zwei Wochen ungefähr lief ich schon mit ziemlich fiesen Schmerzen durch die Gegend. Ich habe mir eingeredet, dass alles gar nicht so schlimm sei, ich mich ein bisschen anstellen würde und sowieso bin ich überhaupt immer viel zu zimperlich.
Bis ich dann am Samstag erst beim kassenärztlichen Notdienst und dann eine Weile in der Notaufnahme abhing, weil ich eine Infektion verschleppt hatte. Yay, so muss das sein.
Clever wie ich war hatte ich alle STOPP Schilder meines Körpers ignoriert, konsequent weitergearbeitet und mich immer wieder davon überzeugt, dass ich natürlich Höchstleistung von mir zu erwarten habe. Bis nichts mehr ging.
Es hätte mir eine Warnung sein können, als ich am Donnerstag eine Verabredung absagte, weil mir vor Schmerzen ein wenig schwarz vor Augen wurde (nach 11 Stunden arbeiten). War es aber nicht, weil ich in meiner grenzenlosen Selbstüberschätzung dachte…

Geburtstagstorte

Kennt ihr noch Findus und Petterson? Da gibt es ein Buch mit dem Titel "Eine Geburtstagstorte für die Katze". In diesem Buch versucht Petterson so ziemlich alles um eine Tort für Findus herzustellen. Klappt am Ende auch, aber ich bin mir sicher dem Herrn ist dabei das eine oder andere graue Haar gewachsen.
Ungefähr so ging es mir gestern und das liegt alles an Fräulein C. Fräulein C lernte ich letztes Jahr bei einem Einführungstag für neue Mitarbeiter kennen. Ein Blick und wir beide waren sofort verknallt. Seither ist Fräulein C fester Bestandteil meines Freundeskreies, wir telefonieren quasi ständig, treffen uns so oft es geht und flippen beide ein bisschen aus, wenn der jeweils andere Geburtstag hat.
An sich auch sympathisch, bis Fräulein C die folgenden Worte sprach "Du brauchst zu deinem Geburtstag eine Torte. Ich habe nämlich Kerzen gekauft" Könnte ich ignorieren, hätte ich ihr nicht vor einem Monat ungefähr dasselbe gesagt und sie gezwungen eine Benjamin Blüm…

Done is better than perfect

Ich habe einen Hang dazu alles möglichst perfekt machen zu wollen. Das klingt wie ein Satz, den man gut im Vorstellungsgespräch sagen kann, wenn man nach seinen Schwächen gefragt wird. Beschaulich, sympathisch und definitiv jemand, der sich in seine Aufgaben verbeißt.  Perfektionismus ist angesagt, ein bisschen hip und wir können uns alle darin sonnen.  In Wahrheit sind wie nämlich meist ein bisschen stolz auf uns, wenn wir behaupten nach Perfektion zu streben.  Nur, dass es leider Augenwischerei ist und eine willkommene Ausrede um sich am Ende schlecht zu machen, runter zu ziehen oder auf andere, vermeintlich luderige Menschen herab zu blicken. 
Dabei macht Perfektionismus meistens eins: Gelähmt.  Wenn ich eine Aufgabe nur perfekt bewältigen kann und ansonsten nichts wert bin, so scheitere ich eigentlich schon zu Beginn. Es gibt keine Perfektion. Niemals. Strebe ich jeden Tag aufs Neue danach, so mache ich mich immer wieder bewusst unglücklich und gelähmt, starre mit sehenden Augen …