Direkt zum Hauptbereich

Ein neues Kleid für Lotte Fuchs

Mmmh... Irgendetwas ist anders oder? Habt ihr mich wieder erkannt oder dachtet ihr, da wäre eine falsche Seite aufgegangen?
Wie ihr seht habe ich gestern ein bisschen am Layout herum gespielt. Ich wollte mal etwas anderes ausprobieren. Wobei, so ganz zufrieden bin ich noch nicht. Ich versuche noch meine Header ein bisschen schöner zu machen und möchte die Titelüberschriften wieder einheitlich hin bekommen. Fragt mich nicht warum das nicht geht, denn es ist ein Buch mit sieben Siegeln für mich.

Eigentlich hatte ich gestern auch gar keine Zeit mich damit so richtig zu befassen, denn mein Tag war voll gepackt mit Pflichten. Dabei habe ich Mittwochs eigentlich frei. Aber daraus wird eher weniger, wenn man ein Gespräch bei seinem Chef hat um neue Arbeitsaufgaben zu bekommen und danach eine Geschichtsvorlesung zusammen fassen muss, in der man 6 Seiten in winziger Schrift mit geschrieben hat. Ach ja und nebenher musste ich noch aufräumen, abwaschen und packen, denn Morgen geht es noch einmal für ein verlängertes Wochenende an die Ostsee. Dort warten dann ein Besuch im Ballet, ein wärmender Ofen und ein Kurztripp nach Hamburg auf mich. Und natürlich seit ihr mit dabei. Ich freu mich schon so!

Davor heißt es aber heute noch einen fast 12 Stunden Tag an der Uni überstehen und die letzten Reisevorbereitungen treffen.

Gestern hätte ich locker 48 Stunden gebraucht, aber leider habe ich noch keine Zeitumkehrer genehmigt bekommen,. (Keine Sorge, das Zaubereiminsiterium arbeitet daran).
Abends war es dann höchste Zeit für ein paar heiße Esskastanien und ein wenig seichte Unterhaltung mit "A Game of Thrones".
Ach ja " A Game of Thrones" sanftes Berieseln und nein ich gucke das nicht wegen Sean Bean. Also nicht ausschließlich wegen Sean Bean, sondern auch wegen Kit Harington ;-)

Aber keine Sorge, ich habe mir vorher beim Packen Bildung zu Gemüte geführt. Ich habe nämlich eine Dokumentation über Exorzismus geschaut.
Ähm, wir nennen das übrigens Psychose, wenn jemand glaubt er sei besessen und ich habe gehört dass Mittel wie Haldol oder Zyprexa da um einiges besser helfen sollen als Weihrauch und Kruzifixe, aber wer will das schon wissenschaftlich betrachten ;-) Ist viel spannender mit Geschrei und so, das kann ich auch verstehen. Auch so ein Priester braucht ja mal Spannung und Action im Leben, warum also nicht exorzieren???

Aber zurück zu den wirklich wichtigen Dingen des Lebens: Dem Essen. Ich bin nämlich zum Esskastanienfan geworden. Die sind besser als Chips, echt wahr. Vor allem ist man so ewig damit beschäftigt die aufzupulen, dass man kaum zum Essen kommt. Nicht zu empfehlen ist es übrigens Nagellack dabei zu tragen. Der blättert schneller ab als man "Marone" sagen kann. Aber auch das ist es mir wert, die Kastanien sind einfach zu lecker. Ich ritze sie kreuzweise ein und tue sie dann für 20-25 Minuten in den Ofen um sie zu rösten. Habt ihr vielleicht gute Rezeptideen???



Kommentare

Beliebte Posts

Romantische Bergluft

Momentan ist es hier in Hannover - vom Weihnachtsmarkt einmal abgesehen- so gar nicht weihnachtlich-heimelig, sondern eher grau und voller Nieselregen. So wenige Tage vor Weihnachten ist das irgendwie nicht so gut, deswegen bringe ich euch heute eine Bilderflut aus der Schweiz mit. 
Dort war ich vor einigen Tagen zu einem wundervollen Mädelswochenende voller Schokolade, Schnee und Schabernack, machte eine Millionen Fotos und hatte insgesamt eine prächtige Zeit.  Und da ich euch schon auf Instagram die ganze Zeit mit Fotos überschwämme kommen heute konsequenterweise auch welche auf den Blog - rein vorsorglich zur Weihnachtsinspiration. 
Irgendwie muss ja schließlich Stimmung in die Bude kommen, oder?




Das Wundervolle an diesem Kurztrip in die Schweiz - tatsächlich waren wir nur 96 Stunden dort - war wie unkompliziert und leicht alles lief. Wir übernachteten zu dritt in einem Zimmer, kochten in einer Gemeinschaftsküche, lachten bis spät in die Nacht und unternahmen wunderbare Wanderunge…

Montagsmotivation #berealnotperfect

Die heutige Montagsmotivation tippe ich im Zug auf dem Handy. Ich bin auf dem Weg in die Schweiz, eine liebe Freundin sitzt im Halbschlaf neben mir und auch ich kämpfe damit, dass mir die Augen immer wieder zufallen. Im Gepäck führe ich Wein und warme Kleidung, den Laptop habe ich zuhause gelassen. Mein Urlaub startet mit einem Mädelstrip.
Mein zuhause ist chaotisch zurückgeblieben, ich werde den Urlaub größtenteils damit verbringen an beruflichen Dingen zu arbeiten und die Schokolade der letzten Woche zeichnet sich recht deutlich in meinem Gesicht ab. Nichts ist fancy, schick oder Instagram tauglich. Stattdessen bin ich müde, überarbeitet und meine To Do Liste ist bei weitem nicht abgearbeitet.
Darauf stand auch ein Blogpost. Gut vorbereitet, strukturiert und natürlich mit schönen Fotos. Wird es nicht geben. Denn in der letzten Woche war ich keinen Tag vor 19 Uhr zuhause und dann standen weitere, weniger schöne aber wichtigere Dinge auf meiner Liste. Wir haben alle viel zu tun. Das n…

Hallo 2018 - die erste Montagsmotivation des Jahres und lauter tolle Vorsätze

Wie jetzt es ist 2018? Ich kann das gar nicht wirklich glauben und natürlich reihe ich mich damit in all die Menschen ein, die darüber klagen wie schnell die Zeit vergeht und früher die Zukunft auch besser war. Aber hier wird heute nicht gejammert und geklagt, sondern federnden Schrittes ins neue Jahr aufgebrochen. Zumindest soweit es die Party von gestern noch zulässt.
Und, wie versprochen, bringt der neue Tag und das neue Jahr 18 Vorsätze mit sich, die ich dieses Jahr einhalten möchte. Den Vorsatzmuffeln sei zugerufen: Hier wird es nicht um eine neue Nulldiät oder Sport gehen, sondern um etwas mehr bunten Glanz im Tag. Also Mesdames et Monsieurs lehnen Sie sich zurück und genießen Sie Lottes bunten Strauß an Vorsätzen für das frisch gebackene Jahr.

1. Ich möchte eine Geschichte fertig schreiben
Mein Kopf ist voll von Geschichten. Die meisten sind kurze Sequenzen, eine bis zwei Seiten, unterhaltsam und kurz und so rasch von der Muse geküsst, dass ich sie niederschreiben muss, bevor s…