Direkt zum Hauptbereich

Von Opern, Glitzern und Holzwürmern

Ja, das könnte man im Moment genauso sage. Gestern bin ich quasi durch meine Wohnung gehetzt. Es gab viel zu tun!!! Ich werde wohl nie zu den Menschen gehören, die vor einer Reise locker alles planen können.
Das macht aber nichts, denn am Abend gab es eine Belohnung. Ich war mit einer Freundin und ihrem Mann in der Oper. Schon um 18 Uhr ging es los und das war auch nur gut so, denn die Inszenierung von "Rigoletto" ging unglaubliche 3 Stunden. Gelohnt hat es sich auf jeden Fall und ich summe noch immer leise "Ach wie so trügerisch sind  Frauenherzen" vor mich hin.
Rigoletto ist übrigens schnell erzählt. Der bucklige Rigolette ist als Hofnarr bei einem Herzog angestellt, der gern die ein oder andere Frau ähm... Ihr wisst schon.
Rigoletto hat eine schöne Tochter, die weder weiß wie ihre Mutter hieß noch den Namen ihres Vaters kennt oder den Namen des Mannes in den sie verliebt ist. Sie kennt also niemanden und keiner will sagen wie er heißt... Sie wird von Gefolgsleuten des Herzogs (der auch der Mann ist in den sie verliebt ist) entführt, weil die denken sie wäre die Geliebte Rigolettos. Sie gelangt zum Herzog, die beide haben eine naja ansprechende Nacht und immerhin kennt sie jetzt EINEN Menschen auf dieser Welt mit Namen ;-)
Der Vater kriegts raus, wird sauer und will aus Rache den Herzog ermorden lassen. Klappt aber nicht und am Ende stirbt die Tochter anstelle des Herzogs und Rigoletto ist verzweifelt.
Telenovela ist nichts dagegen, oder?
Wäre da nicht Verdi, würde man das Ganze nie als Kunst bezeichnen. Okay, es beruht auf einem Stück von Victor Hugo und hat bestimmt die sehr wichtige Moral man soll keine Rachegelüste hegen, aber lassen wir das.
Wenden wir uns also den wirklich "wichtigen" Dingen zu. Im Sommer ist es immer leicht etwas zum Anziehen in die Oper zu finden. Sobald es draußen kälter wird ist das schon schwierig. Rock geht nur mit Thermostrumpfhose und das ist meistens eher sonderbar.
Da fiel es mir ein. Vor bestimmt 4 Jahren hat meine Mutter mal einen Rock für mich gekauft. Schwarz mit Pailletten. Mein Kommentar war sehr höflich und nett, getragen habe ich das gute Stück allerdings noch nie bis auf: Gestern. Man glaubt es kaum. Zusammen mit einem schlichten schwarzen Oberteil sah das sogar gut aus. Dazu die wunderschöne Abendtasche, die ich meiner Mutter abgeluchst habe und fertig.
Ich war also, ganz die glitzernde schwarze Weihnachtsbaumkugel und habe den Abend so richtig genossen. Ich liebe es in die Oper, ins Ballet oder auch ins Theater zu gehen.
Ich bin ziemlich früh an solche Dinge heran geführt worden, denn ab dem Alter von fünf Jahren auf habe ich ein Instrument gelernt (Geige und es war eine Katastrophe) und seit ich 4 war in einem Chor gesungen. Später kamen noch eine klassische Gesangsausbildung und Klavierunterricht und ein wenig Ballet dazu. Die letzten Drei habe ich richtig geliebt und noch heute bin ich beim Singen sofort glücklich.
Besonders an des Metier Oper hat mich jedoch etwas anderes heran geführt: Kennt ihr die Hör CDs "Klassik für Kids" und "Der Holzwurm der Oper"? Wenn nicht und ihr kennt kleine Kinder: Die sind der Hit und ein prima Geschenk. In "Klassik für Kids" wird immer die Biografie eines Komponisten vorgestellt und das auf extrem spannende und lustige Art. "Der Holzwurm der Oper" handelt von einem Holzwurm und seiner Freundin, einer Motte, die gemeinsam in einer Oper wohnen. Und auf jeder CD wird eine Oper vorgestellt. Neben der Musik wird auch die Handlung erklärt und es gibt witzige Anekdoten rund um Oper und Komponist.
Meine 15 Punkte in Musik verdanke ich diesen Hör CDs. Als kleines Mädchen habe ich das rauf und runter gehört. Und sogar meine Eltern haben dabei noch etwas gelernt.
Wie gesagt, ich kann es als Geschenk für Kinder nur empfehlen und manchmal höre ich die auch noch heimlich um mein Wissen etwas aufzufrischen ;-)
Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag und jetzt alle im Chor "Ach wie so trügerisch..."
Lotte
PS: Ihr Lieben mein Speicherplatz für Fotos ist voll, deswegen gibt es leider keine Bilder. Ich muss mal schauen, was ich da am besten machen kann.

Kommentare

  1. Beide Labels sind wirklich toll. Am besten gefällt mir die Geschichte von Antonio Vivaldi.Auch noch im fortgeschrittenen Alter. Und Verdi - ist eben große Oper.
    Schön, dass es schön war und für heute : Gute Reise


    Hansi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Anmerkungen und Kommentare :-)

Beliebte Posts

Selbstfürsorge rulez...

Wisst ihr noch, wie ich letzten Montag 3 Zeilen als Montagsmotivation schrieb? Das lag an mir. Ich war ein Esel.
Zwei Wochen ungefähr lief ich schon mit ziemlich fiesen Schmerzen durch die Gegend. Ich habe mir eingeredet, dass alles gar nicht so schlimm sei, ich mich ein bisschen anstellen würde und sowieso bin ich überhaupt immer viel zu zimperlich.
Bis ich dann am Samstag erst beim kassenärztlichen Notdienst und dann eine Weile in der Notaufnahme abhing, weil ich eine Infektion verschleppt hatte. Yay, so muss das sein.
Clever wie ich war hatte ich alle STOPP Schilder meines Körpers ignoriert, konsequent weitergearbeitet und mich immer wieder davon überzeugt, dass ich natürlich Höchstleistung von mir zu erwarten habe. Bis nichts mehr ging.
Es hätte mir eine Warnung sein können, als ich am Donnerstag eine Verabredung absagte, weil mir vor Schmerzen ein wenig schwarz vor Augen wurde (nach 11 Stunden arbeiten). War es aber nicht, weil ich in meiner grenzenlosen Selbstüberschätzung dachte…

Geburtstagstorte

Kennt ihr noch Findus und Petterson? Da gibt es ein Buch mit dem Titel "Eine Geburtstagstorte für die Katze". In diesem Buch versucht Petterson so ziemlich alles um eine Tort für Findus herzustellen. Klappt am Ende auch, aber ich bin mir sicher dem Herrn ist dabei das eine oder andere graue Haar gewachsen.
Ungefähr so ging es mir gestern und das liegt alles an Fräulein C. Fräulein C lernte ich letztes Jahr bei einem Einführungstag für neue Mitarbeiter kennen. Ein Blick und wir beide waren sofort verknallt. Seither ist Fräulein C fester Bestandteil meines Freundeskreies, wir telefonieren quasi ständig, treffen uns so oft es geht und flippen beide ein bisschen aus, wenn der jeweils andere Geburtstag hat.
An sich auch sympathisch, bis Fräulein C die folgenden Worte sprach "Du brauchst zu deinem Geburtstag eine Torte. Ich habe nämlich Kerzen gekauft" Könnte ich ignorieren, hätte ich ihr nicht vor einem Monat ungefähr dasselbe gesagt und sie gezwungen eine Benjamin Blüm…

Angekommen?

Vor ungefähr einem Jahr bin ich nach Hannover gezogen. Ok, das stimmt nicht ganz. Vor ziemlich genau einem Jahr hatte ich meinen Abschlussball in Dresden und habe zusammen mit einer Freundin die ein oder andere Flasche Wein geleert bei dem Gedanken daran von nun an tatsächlich die Verantwortung übernehmen zu müssen, wenn ich arbeite. 
Und plötzlich ist ein Jahr vergangen, ich sitze in meiner Wohnung in Hannover und überlege: Wie ist das alles passiert?
Ankommen ist nicht immer ganz leicht. In einer fremden Stadt schon gar nicht. Zieht man aus Leipzig nach Hannover ist es ein bisschen wie in einen Bottich mit Eiswasser springen. Leipzig ist bunt, laut, alternativ. Gefühlt an jeder Straßenecke gibt es Streetart, irgendeine komische Performance und jeden Abend eine andere Party. Hannover ist gesetzter. Es gibt all diese Dinge, man muss nur genauer suchen. Während dich in Leipzig die alternative Szene anspringt, musst du in Hannover nachschauen wo es sie geben könnte. Von daher war ankom…