Direkt zum Hauptbereich

Lottes Weihnachtsspecial Teil 2, Oder: Schnee, Glühwein und Familie

Oh the weather ouside is frightful
but the fire is so delightful 
Since we've no place to go
Let it snow
Let it snow
Let it snow

Oh dieses Lied passt einfach wunderbar zum gestrigen Tag. Willkommen zum zweiten Teil von Lottes Weihnachtsmarktspecial. 
Dieses Mal aber ein wenig anders, da ich gleichzeitig natürlich vom Besuch meiner Eltern berichten möchte :-)
Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich LIEBE Schnee. Vollkommen verzückt bin ich jedes Mal, wenn ich die weiße Pracht vom Himmel fallen sehe und die Welt allmählich unter eine stillen weißen Decke verschwindet. Natürlich bricht jedes Mal das große Chaos aus, wenn der erste Wintereinbruch kommt. Kein Auto kann sich mehr richtig rühren, die Straßenbahnen sind vereist und die Bürgersteige so tief versunken, dass man kaum vorwärts kommt. Und jetzt ratet mal, wer sich jedes Mal freut wie ein Kind, sobald die ersten Flocken fallen? Genau, die Lotte.
Gestern schneite es den ganzen Tag. Straßen und Gehwege waren binnen weniger Minuten tief versunken. Das alles sah so wunderschön aus!!! Allerdings konnte ich den wunderbaren Winterfreund nicht so freudig wie sonst begrüßen, da meine Eltern auf Deutschlands Straßen unterwegs waren um wieder zurück an die Ostsee zu fahren. 
Zum Glück ist alles gut gegangen. Bevor sie sich auf die Straßen gewagt haben (ich war so froh, dass sie mit einem Jeep da waren, das könnt ihr euch nicht vorstellen) waren wir noch gemeinsam auf dem Weihnachtsmarkt. Also Willkommen :-) Und es tut mir ja sehr leid für die Dresdner, aber zumindest unser Weihnachtsbaum ist um einiges schöner als bei euch. Und, ganz objektiv, ist der Leipziger Weihnachtsmarkt selbstverständlich der schönste von allen. Ich sage das natürlich nicht, weil ich hier wohne, sondern weil es ganz einfach wahr ist ;-) 



Jaaa wir haben echte Schafe an der Krippe! Nehmt dies,  andere Weihnachtsmärkte ;-)
Wozu geht man auf den Weihnachtsmarkt?
Genau, zum Essen.


Hat jemand Lust zu küssen?!
Glühwein trinken auf dem Mittelalter Markt. Hat meine Mutter nicht tolle Handschuhe?
Nachdem es sich so richtig eingeschneit hatte, wollte mein Vater so schnell wie möglich aufbrechen. Also machten wir uns, bepackt mit Tüten voller Pulsnitzer Spitzen, Stollen und anderer Leckereien zurück zu mir. Nach einem gemeinsamen Mittagessen sind meine Eltern dann in Richtung Ostsee aufgebrochen. Und ich war wieder allein mit Bella.
Bella findet meinen Erwerb vom Weihnachtsmarkt klasse, was ist es nur? Bella, geh da mal weg, damit die Leser gucken können:
Eine Laptoptasche aus Filz. Endlich keine schwere Riesentasche mehr um meinen Laptop von A nach B zu schleppen, dafür ein netter Prinz ;-)
Nachdem meine Eltern aufgebrochen sind und ich mich mühsam durch die Arbeitspsychologie gequält habe, konnte ich dem weißen Zauber nicht widerstehen. Also habe ich mir die Kamera geschnappt und noch einmal in die kalte Welt hinaus. Umso besser, denn so kommt ihr in den Genuss von Weihnachtsmarktbildern im Dunkeln und mit gaaaaaaaaaaaaaanz viel Schnee.


Na da hat jemand zu tun um sein Fahrrad aus zu graben.
Es war übrigens ein fantastisches Wochenende. Gemütlich und genau die richtige Mischung aus Unternehmungen und Entspannung. Aber davon ein anderen Mal mehr. Zum Abschluss nur noch eine Idee, wie man seinen Abend verbringen kann, nachdem man sich mit komischen Vorlesungen über Medikamente rumgeschlagen hat: Picknick auf dem Fußboden ;-)
Da kommt richtig Urlaubsfeeling auf. So gut!!! Mir fiel dazu so ein Werbeslogan ein "Weil ich es mir wert bin" und so...
Ich wünsche euch einen wunderbaren Start in die neue Woche
Lotte

Kommentare

  1. Liebe Lotte, guten Morgen! Das sieht nach einem tollen WE mit deinen Eltern aus.. Wir sind auch mal extra nach Leipzig gefahren---wegen des Weihnachtsmarktes. Und das geht mit der gelben Bahn, die günstig dorthin fährt, einfach mal super! ;o) Und ich fand den Weihnachtsmarkt auch wunderschön.. ist nun aber auch schon 4 Jahre her. Egal! Müsste ich mal wieder machen... Das letzte Bild gefällt mir am besten! Wer macht es sich denn selbst noch so schön, wenn er alleine isst!? Die Lotte ;o) Richtig so! Ich mach das leider nie, sollte ich aber ;o) Und die Filztasche ist ja zu schön. Fein! Na dann, einen schönen Wochenstart! Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Ach und noch etwas... der Winter kommt ja immer SOOOO PLÖTZLICH und wir hatten ja noch NIE Schnee ;o) Ist wie Weihnachten. Steht auch immer plötzlich vor der Tür ;o) VlG, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja. Wer hätte gedacht, dass es im Winter schneien könnte. ;-)

      Löschen
  3. Wunderschöne Fotos!!! Ich beneide dich sooo sehr um den Schnee! Hab einen guten Start in die Woche!!

    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Heute ist übrigens ekliges Tauwetter und der Schnee verabschiedet sich Stück für Stück oder verwandelt sich in braune Pampe...

      Löschen
  4. Ja. Die Froschtasche ist der Hammer. Und der Schnee sieht so herrlich bunt glitzerig aus bei dir auf den Fotos...auf unseren von gestern ist er nur weiß :(

    Viel wichtiger ist jedoch die Frage: WO ZUM ******* GIBTS DIESE MISTELN???
    Nachdem ich jetzt schon 3x den gesamten Weihnachtsmarkt abgelaufen bin, um Misteln zu kaufen, könntest du mich retten!

    frau p drückt dir auch einen Knutscher auf für den Mistel-Hinweis :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als dich gleich heute Nachmittag zu dem Mistelstand zu schleifen ;-) Ich bin nicht so gut in Wegbeschreibungen.
      Aber nur für drücken und knutschen ;-)

      Löschen
    2. OK. Bis später :D

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Anmerkungen und Kommentare :-)

Beliebte Posts

Romantische Bergluft

Momentan ist es hier in Hannover - vom Weihnachtsmarkt einmal abgesehen- so gar nicht weihnachtlich-heimelig, sondern eher grau und voller Nieselregen. So wenige Tage vor Weihnachten ist das irgendwie nicht so gut, deswegen bringe ich euch heute eine Bilderflut aus der Schweiz mit. 
Dort war ich vor einigen Tagen zu einem wundervollen Mädelswochenende voller Schokolade, Schnee und Schabernack, machte eine Millionen Fotos und hatte insgesamt eine prächtige Zeit.  Und da ich euch schon auf Instagram die ganze Zeit mit Fotos überschwämme kommen heute konsequenterweise auch welche auf den Blog - rein vorsorglich zur Weihnachtsinspiration. 
Irgendwie muss ja schließlich Stimmung in die Bude kommen, oder?




Das Wundervolle an diesem Kurztrip in die Schweiz - tatsächlich waren wir nur 96 Stunden dort - war wie unkompliziert und leicht alles lief. Wir übernachteten zu dritt in einem Zimmer, kochten in einer Gemeinschaftsküche, lachten bis spät in die Nacht und unternahmen wunderbare Wanderunge…

Montagsmotivation #berealnotperfect

Die heutige Montagsmotivation tippe ich im Zug auf dem Handy. Ich bin auf dem Weg in die Schweiz, eine liebe Freundin sitzt im Halbschlaf neben mir und auch ich kämpfe damit, dass mir die Augen immer wieder zufallen. Im Gepäck führe ich Wein und warme Kleidung, den Laptop habe ich zuhause gelassen. Mein Urlaub startet mit einem Mädelstrip.
Mein zuhause ist chaotisch zurückgeblieben, ich werde den Urlaub größtenteils damit verbringen an beruflichen Dingen zu arbeiten und die Schokolade der letzten Woche zeichnet sich recht deutlich in meinem Gesicht ab. Nichts ist fancy, schick oder Instagram tauglich. Stattdessen bin ich müde, überarbeitet und meine To Do Liste ist bei weitem nicht abgearbeitet.
Darauf stand auch ein Blogpost. Gut vorbereitet, strukturiert und natürlich mit schönen Fotos. Wird es nicht geben. Denn in der letzten Woche war ich keinen Tag vor 19 Uhr zuhause und dann standen weitere, weniger schöne aber wichtigere Dinge auf meiner Liste. Wir haben alle viel zu tun. Das n…

Hallo 2018 - die erste Montagsmotivation des Jahres und lauter tolle Vorsätze

Wie jetzt es ist 2018? Ich kann das gar nicht wirklich glauben und natürlich reihe ich mich damit in all die Menschen ein, die darüber klagen wie schnell die Zeit vergeht und früher die Zukunft auch besser war. Aber hier wird heute nicht gejammert und geklagt, sondern federnden Schrittes ins neue Jahr aufgebrochen. Zumindest soweit es die Party von gestern noch zulässt.
Und, wie versprochen, bringt der neue Tag und das neue Jahr 18 Vorsätze mit sich, die ich dieses Jahr einhalten möchte. Den Vorsatzmuffeln sei zugerufen: Hier wird es nicht um eine neue Nulldiät oder Sport gehen, sondern um etwas mehr bunten Glanz im Tag. Also Mesdames et Monsieurs lehnen Sie sich zurück und genießen Sie Lottes bunten Strauß an Vorsätzen für das frisch gebackene Jahr.

1. Ich möchte eine Geschichte fertig schreiben
Mein Kopf ist voll von Geschichten. Die meisten sind kurze Sequenzen, eine bis zwei Seiten, unterhaltsam und kurz und so rasch von der Muse geküsst, dass ich sie niederschreiben muss, bevor s…