Direkt zum Hauptbereich

Lottes Weihnachtsspecial Teil 2, Oder: Schnee, Glühwein und Familie

Oh the weather ouside is frightful
but the fire is so delightful 
Since we've no place to go
Let it snow
Let it snow
Let it snow

Oh dieses Lied passt einfach wunderbar zum gestrigen Tag. Willkommen zum zweiten Teil von Lottes Weihnachtsmarktspecial. 
Dieses Mal aber ein wenig anders, da ich gleichzeitig natürlich vom Besuch meiner Eltern berichten möchte :-)
Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich LIEBE Schnee. Vollkommen verzückt bin ich jedes Mal, wenn ich die weiße Pracht vom Himmel fallen sehe und die Welt allmählich unter eine stillen weißen Decke verschwindet. Natürlich bricht jedes Mal das große Chaos aus, wenn der erste Wintereinbruch kommt. Kein Auto kann sich mehr richtig rühren, die Straßenbahnen sind vereist und die Bürgersteige so tief versunken, dass man kaum vorwärts kommt. Und jetzt ratet mal, wer sich jedes Mal freut wie ein Kind, sobald die ersten Flocken fallen? Genau, die Lotte.
Gestern schneite es den ganzen Tag. Straßen und Gehwege waren binnen weniger Minuten tief versunken. Das alles sah so wunderschön aus!!! Allerdings konnte ich den wunderbaren Winterfreund nicht so freudig wie sonst begrüßen, da meine Eltern auf Deutschlands Straßen unterwegs waren um wieder zurück an die Ostsee zu fahren. 
Zum Glück ist alles gut gegangen. Bevor sie sich auf die Straßen gewagt haben (ich war so froh, dass sie mit einem Jeep da waren, das könnt ihr euch nicht vorstellen) waren wir noch gemeinsam auf dem Weihnachtsmarkt. Also Willkommen :-) Und es tut mir ja sehr leid für die Dresdner, aber zumindest unser Weihnachtsbaum ist um einiges schöner als bei euch. Und, ganz objektiv, ist der Leipziger Weihnachtsmarkt selbstverständlich der schönste von allen. Ich sage das natürlich nicht, weil ich hier wohne, sondern weil es ganz einfach wahr ist ;-) 



Jaaa wir haben echte Schafe an der Krippe! Nehmt dies,  andere Weihnachtsmärkte ;-)
Wozu geht man auf den Weihnachtsmarkt?
Genau, zum Essen.


Hat jemand Lust zu küssen?!
Glühwein trinken auf dem Mittelalter Markt. Hat meine Mutter nicht tolle Handschuhe?
Nachdem es sich so richtig eingeschneit hatte, wollte mein Vater so schnell wie möglich aufbrechen. Also machten wir uns, bepackt mit Tüten voller Pulsnitzer Spitzen, Stollen und anderer Leckereien zurück zu mir. Nach einem gemeinsamen Mittagessen sind meine Eltern dann in Richtung Ostsee aufgebrochen. Und ich war wieder allein mit Bella.
Bella findet meinen Erwerb vom Weihnachtsmarkt klasse, was ist es nur? Bella, geh da mal weg, damit die Leser gucken können:
Eine Laptoptasche aus Filz. Endlich keine schwere Riesentasche mehr um meinen Laptop von A nach B zu schleppen, dafür ein netter Prinz ;-)
Nachdem meine Eltern aufgebrochen sind und ich mich mühsam durch die Arbeitspsychologie gequält habe, konnte ich dem weißen Zauber nicht widerstehen. Also habe ich mir die Kamera geschnappt und noch einmal in die kalte Welt hinaus. Umso besser, denn so kommt ihr in den Genuss von Weihnachtsmarktbildern im Dunkeln und mit gaaaaaaaaaaaaaanz viel Schnee.


Na da hat jemand zu tun um sein Fahrrad aus zu graben.
Es war übrigens ein fantastisches Wochenende. Gemütlich und genau die richtige Mischung aus Unternehmungen und Entspannung. Aber davon ein anderen Mal mehr. Zum Abschluss nur noch eine Idee, wie man seinen Abend verbringen kann, nachdem man sich mit komischen Vorlesungen über Medikamente rumgeschlagen hat: Picknick auf dem Fußboden ;-)
Da kommt richtig Urlaubsfeeling auf. So gut!!! Mir fiel dazu so ein Werbeslogan ein "Weil ich es mir wert bin" und so...
Ich wünsche euch einen wunderbaren Start in die neue Woche
Lotte

Kommentare

  1. Liebe Lotte, guten Morgen! Das sieht nach einem tollen WE mit deinen Eltern aus.. Wir sind auch mal extra nach Leipzig gefahren---wegen des Weihnachtsmarktes. Und das geht mit der gelben Bahn, die günstig dorthin fährt, einfach mal super! ;o) Und ich fand den Weihnachtsmarkt auch wunderschön.. ist nun aber auch schon 4 Jahre her. Egal! Müsste ich mal wieder machen... Das letzte Bild gefällt mir am besten! Wer macht es sich denn selbst noch so schön, wenn er alleine isst!? Die Lotte ;o) Richtig so! Ich mach das leider nie, sollte ich aber ;o) Und die Filztasche ist ja zu schön. Fein! Na dann, einen schönen Wochenstart! Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Ach und noch etwas... der Winter kommt ja immer SOOOO PLÖTZLICH und wir hatten ja noch NIE Schnee ;o) Ist wie Weihnachten. Steht auch immer plötzlich vor der Tür ;o) VlG, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja. Wer hätte gedacht, dass es im Winter schneien könnte. ;-)

      Löschen
  3. Wunderschöne Fotos!!! Ich beneide dich sooo sehr um den Schnee! Hab einen guten Start in die Woche!!

    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Heute ist übrigens ekliges Tauwetter und der Schnee verabschiedet sich Stück für Stück oder verwandelt sich in braune Pampe...

      Löschen
  4. Ja. Die Froschtasche ist der Hammer. Und der Schnee sieht so herrlich bunt glitzerig aus bei dir auf den Fotos...auf unseren von gestern ist er nur weiß :(

    Viel wichtiger ist jedoch die Frage: WO ZUM ******* GIBTS DIESE MISTELN???
    Nachdem ich jetzt schon 3x den gesamten Weihnachtsmarkt abgelaufen bin, um Misteln zu kaufen, könntest du mich retten!

    frau p drückt dir auch einen Knutscher auf für den Mistel-Hinweis :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als dich gleich heute Nachmittag zu dem Mistelstand zu schleifen ;-) Ich bin nicht so gut in Wegbeschreibungen.
      Aber nur für drücken und knutschen ;-)

      Löschen
    2. OK. Bis später :D

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Anmerkungen und Kommentare :-)

Beliebte Posts

Erholung pur oder Perfektionismus ade ...

Am Freitag letzte Woche hat mein Urlaub begonnen. Noch vor 6 Uhr am Morgen saß ich im Zug an die Ostsee, völlig erschöpft vom Chaos der Reisevorbereitungen (das ist einen eigenen Post wert) und der langen Zeit ohne Urlaub. Ich schlief beinahe die ganze Fahrt und seither ist schlafen eines meiner liebsten Hobbys geworden. Das und das Lesen von wirklich absurd schlecht geschriebenen Romanen. Die meiste Zeit in den letzten zwei Tagen verbrachte ich im Gammellook auf der Couch, wahlweise in ein Buch oder Serien vertieft und das Wetter hier ist so miserabel, das auch kaum etwas anderes möglich war. Und soll ich euch etwas verraten? ICH LIEBE ES.  Wirklich. Die flache Unterhaltung, den langen Mittagsschlaf, der entspannte Tagesablauf - all das könnte kaum besser sein. Und während ich mich in den letzten Tagen einfach erholte, ging mir immer wieder der Begriff Perfektionismus durch den Kopf.  Und als ich diesen Artikel der APA (American Psychological Association) las, beschloss ich daraus e…

Urlaubsgedanken

Gestern stieß ich beim Stöbern in einem Laden am Strand auf folgende Karte und wusste sofort:  Das ist genau der richtige Spruch für eine Montagsmotivation.  Gerade im Urlaub fallen mir immer Millionen von Dingen ein, die ich gerne ändern möchte. Ich will entspannter sein, mutiger darin für mich und andere einzustehen, selbstloser, sportlicher, mich gesünder ernähren und jeden Tag meditieren. Ich möchte mehr Freude verbreiten, lachen und tanzen, Berge von Büchern lesen und ein allgemein unkomplizierter Mensch werden. Tausend Dinge, die mir einfallen, weil ich Zeit dazu habe. Viele von ihnen ergeben Sinn, manche, wie der Wunsch immer unkompliziert zu sein, sind völlig hanebüchen und absolut sinnentleert. Allerdings haben sie alle eine Sache gemeinsam: Sie alle erfordern, dass ich sie lebe und nicht nur darüber spreche/schreibe. Sie erfordern, dass sie zu einer Priorität in meinem Leben werden und nicht nur so nebenher mitlaufen. Urlaub ist eine wunderbare Chance Prioritäten zu überprü…

Montagsmotivation vom Zauber des Phlegma oder "Kann ich etwas ändern? Nein, dann eben nicht"

Letzten Mittwoch hatte ich einen blöden Tag. Mein nagelneues Mac Book entschied sich keinen Ton mehr von sich zu geben und blieb bei dieser Entscheidung, trotz allem was ich und das nette Support Team von Apple versuchten- Das ist wirklich ärgerlich, denn mein uralter Laptop auf dem ich gerade diesen Blogpost verfasse ist nicht nur langsam, sondern kann sich auch nicht mehr wirklich ins Internet einloggen und das Meiste auf dieser Welt überfordert ihn einfach.  Aber immerhin hatte ich einen Abend auf den ich mich freuen konnte. Ich fuhr mit dem Zug in einen Vorort von Hannover um mich dort mit einer Freundin zum Game of Thrones gucken zu treffen. Soweit so gut. Als ich jedoch aus dem Zug auf den Bahnsteig (Betonung auf STEIG also steigen = gehen/zu Fuß sein) stieg und mich nach meiner Freundin umsah, flog ich ein wenig durch die Luft. Mich hatte eine Fahrradfahrerin gerammt, die in vollem Tempo durch den Regen über den Bahnsteig fuhr - ein Ort an dem man nicht Fahrrad fährt- um den Z…