Direkt zum Hauptbereich

Oster Osteeurlaub 2013: That was it.

Während ihr das hier lest bin ich wahrscheinlich schon auf der Fahrt in den guten alten Freistaat Sachsen. Anderthalb Wochen an der Ostsee sind vorbei und es war einfach wunderbar. Eigentlich brauche ich gar keinen Zug nach Leipzig, denn rollen kann ich inzwischen selber. Neben Stralsund, Schwerin, Rostock, Greifswald und Zingst stand nämlich auch jede Menge Essen auf dem Programm. Und bei Essen à la Mama, kann man nur sehr schwer nein sagen. Ich denke immer ich kann gut kochen, bis ich zuhause bei meiner Mutter bin, die alles in den Schatten stellt, was ich fabriziere.
Ansonsten habe ich ein wenig recht viel für meine Bachelorarbeit  gemacht, Klavier gespielt und viel gelesen. So wünscht man sich die Ferien. Und da die Semesterferien für mich dieses Jahr ausfielen, habe ich die Zeit hier  an der Küste einfach ein bisschen verlängert.
Trotzdem freue ich mich wie verrückt auf Leipzig mit meinen Mädels, dem Studium und dem Stadtleben mit all seinen Vorteilen. Es wird mein letztes Semester in Leipzig sein, und ich habe vor es noch einmal so richtig zu genießen. In einem halben Jahr bin ich hoffentlich auf dem Weg zum anderen Ende der Welt, aber bis dahin ist noch eine Menge zu erleben.
Aber vorerst noch ein par Eindrücke von meinem Urlaub, damit wir alle etwas zum Träumen haben.
Das erste Eis des Jahres: Erdbeer Haselnuss Eis in Zingst. 


Selbst gemachte Eierlikör Tartlettes nach diesem Rezept. Aus dem Rest der Ganach habe ich noch Cupckes gemach
Wichtigster Programmpunkt: Die neue Küche meiner Eltern bewundern
Wunderbar war es auch in Schwerin. Dort haben wir uns mit zwei einzigartigen Menschen getroffen, die man nur bewundern kann. So viel Kraft und Lebensfreude, ganz unabhängig von allen Um Da lernt man echt fürs Leben. Hut ab, mehr kann man dazu nicht sagen.
 Gekocht und Gegessen wurde was das Zeug hält, wie eigentlich immer wenn ich an die Ostsee fahre.

 "Mit dir chilln... Das ist was ich will.."

 
Blick in unseren Garten am Ostersonntag. Unschlagbar, oder?


Ich wünsche euch den wunderbarsten Mittwoch
Liebste Grüße 
die reisende Lotte

PS: Solltet ihr euch nur deshalb kein neues Parfum kaufen, weil in eurem alten (ziemlich teuren) Parfum noch so viel drin ist, hier ein kleiner Tipp: Packt eure Sachen für die Reise zusammen und lasst sie im Bad stehen. Im Nu wird eine gewisse kleine Katzen (Namen sollen an dieser Stelle nicht genannt werden) die Gelegenheit beim Schopf packen und das Parfum hinunter werfen, die Flasche wird zerbrechen und das gesamte Badezimmer nach sündhaft teurem Parfum stinken  duften. 

Kommentare

  1. Da hast du ja einen tollen Urlaub verbracht? Wann warst du denn in Greifswald? Denn mit dem Wetter scheinst du ja echt Glück gehabt zu haben...im Moment schneit es nämlich. oO

    lg Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, mein Urlaub war richtig schön. Ich war gestern kurz in Greifswald. Kaum zu glauben, dass es jetzt wieder schneit!!! Höchste Zeit in südlichere Gefilde zu ziehen ;-)
      Liebste Grüße
      Lotte

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Anmerkungen und Kommentare :-)

Beliebte Posts

No Risk - no Fun?

Nachdem mich in der Woche einige Besorgnis erreichte - ja, ich lebe noch, aber ich war ein bisschen angeschlagen und habe es nicht geschafft Posts für dich Woche vorzubereiten-  meldet sich Lotte Fuchs zurück zum Dienst.  Schließlich ist Montag und dementsprechend Zeit ein wenig motiviert in die Woche zu starten. 

Vor kurzem saß ich mit einer Freundin zusammen, die ich wirklich sehr schätze. Obwohl wir uns noch nicht einmal ein Jahr kennen, ist sie mir unglaublich ans Herz gewachsen. Dazu kommt, dass sie ein Mensch ist, der in Krisensituationen das Talent besitzt die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Solche Menschen sind in Gold nicht aufzuwiegen. Besagte Freundin hatte vor kurzem den Ausspruch des Jahres für mich:  "Was wäre jetzt das Schlimmste, das passieren kann? Dann wird eben mal irgendein Herz gebrochen. SO WHAT?"  Nachdem sie sich von ihrem Ausbruch beruhigt hatte, mussten wir beide ein wenig lachen. Nicht, weil gebrochene Herzen so witzig wären, so…

Aktuelles

zum #metoo ist inzwischen so viel geschrieben und gesagt worden, dass ich das Gefühl habe auf einen fahrenden Zug aufzuspringen, wenn ich darüber schreibe.
Deswegen möchte ich heute gar nicht meine eigenen Worte verwenden, sondern die von Najwa Zebian, die mich vor einigen Wochen mit einem wunderbaren TED Talk beeindruckte und die genau die richtigen Worte zur aktuellen Debatte fand. 

Your story. I know that they make you Doubt Yourself. But let me tell you this. I believe you. I hear you. I honour your story. I salute the hero in you. I commend the courage in you. I stand with the heart in you. You are brave. Don’t you ever doubt that. You are strong. Don’t you ever give up. It’s okay to be tired. But do not give up. It’s okay to be tired. But do not give up. It’s okay to feel the pain. But do not let the pain overtake you. You Overtake It. You owe it the survivor in you. You owe it to the fighter in you. To get back up. To stand tall. And say, I am a hero. I am a survivor. I am a ch…

Paris, Paris - 9 Kleinigkeiten aus dem letzten Urlaub

Vor ungefähr zwei Wochen machten meine Mutter und ich gemeinsam Urlaub. Das mutet vielleicht etwas seltsam an, immerhin bin ich vor sieben Jahren ausgezogen, aber um ehrlich zu sein ist so ein Mutter-Tochter Urlaub gar nicht schlecht.
Unser Ziel war Paris. Eine Stadt, die wir beide sehr gut kennen (ich war das sechste Mal dort, meine Mutter so ungefähr zum 10. Mal) und mögen.
Meine Mutter feierte Geburtstag und mein Geschenk war es, sie zu einem Jazz Brunch in meine liebste Frühstücksmöglichkeit von Paris einzuladen, das Bellevilloise. Und überhaupt genossen wir die Stadt ohne Ende.
Während es also draußen vermehrt regnet und grau wird, habe ich heute ein paar Bilder dabei, die vielleicht kurz träumen lassen.


Einige Aktivitäten, die in Paris nicht fehlen dürfen.

1. Essen. Bitte da, wo man nur Französisch spricht und außerhalb der Touristenfallen, dann ist es wirklich gut. Günstig kann man vergessen. So etwas gibt es leider einfach nicht.



2. Ok, das widerspricht Punkt 1, aber das Angel…