Direkt zum Hauptbereich

Hitzefrei und ein kleiner Kinotipp ^^

... Ahhhhhhh es ist so heiß, da habe ich beim besten Willen keine Gehirnzelle zum Bloggen übrig. Alles verschwimmt im Flimmern des heißen Asphalts in der Sonne, schmilzt mit dem Eis dahin, das auf dem Weg vom Laden in den Mund zu Flüssigkeit wird und lässt mich alle Rezepte, die mit Kochen zu tun haben, schnell verwerfen.
Ich wollte euch eigentlich das Rezept der schnellsten und besten Tomatensauce der Welt geben, etwas Kreatives über das Alleinsein schreiben oder das Rezept für ein süß-saures Gemüseragout online stellen.
Äh--- wird nichts. Hitze macht bloggen kaputt und kochen ebenso.
Ist es heiß bleibt die Küche kalt. Sei es in Form von Ben und Jerry's Eis (Ich liiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeebe Peanut Butter Cup Eis...) Salat oder Sushi- Kochen? Nein Danke. Am See grillen? Jooooooooaaaaaa das geht noch. Alles andere? Kannst du vergessen.
Stattdessen zeige ich euch heute Nordseemitbringsel von meinem Freund (der das letzte Wochenende auf Tour an der Nordsee war- Musiker müsste man sein) und gebe euch einen kleinen Filmtipp.
Kinos sind ja bekanntlich klimatisiert, also der perfekte Aufenthaltsort für Tage an denen man schier zerfließen kann.
Wer also der Hitze entfliehen möchte-
Der Film "Die große Versuchung- Lügen bis der Arzt kommt" ist einfach zum totlachen.
Selten habe ich so viele Menschen im fast vollen Kino wirklich aus tiefster Seele lachen hören.
Dabei ist es kein dummer, abgedroschener Humor, sondern feinsinnig, intelligent und einfach wunderbar.
Die Handlung?
Auf einer kleinen Insel vor Neufundland ist die Arbeit schon lange weg- keiner hat mehr einen Job, Monat für Monat werden die Sozialhilfechecks abgeholt.
Ein Ende dieser Situation ist nicht in Sicht, denn die Firma, die auf der Insel entstehen könnte hat als Voraussetzung  dass dort ein Arzt wohnt. Das ist natürlich mehr als unwahrscheinlich. Ein Arzt? Irgendwo im Nirgendwo- niemals.
Doch durch einen Zufall landet nun doch ein junger Schönheitschirurg auf der Insel. Einen Monat haben die Dorfbewohner Zeit ihn davon zu überzeugen, dass die Insel mit dem unaussprechlichem Namen der schönste Ort der Welt ist.
Dafür werden auch mal eingeschworene, bärbeißige Hockeyfans zu Kricketspielern umerzogen und alte Damen dazu verpflichtet Telefonsex abzuhören. Wirklich, wirklich komisch.
Perfekt zum Film passt natürlich das maritime Mitbringsel meines Freundes. Von seiner Nordseetour bekam ich Krabben und Friesentee nach Hause gebracht- Der Mann kennt mich einfach zu gut ;-)


Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag mit unglaublich viel Eiscreme
Liebste Grüße
Lotte

Kommentare

  1. Hallo Lotte,
    B&J Eis ist wirklich Spitze.
    Ich habe sogar einmal die Icecream factory besichtigen können - natürlich mit vielen Pröbchen. Damals gab es B&J in Deutschland noch gar nicht - was ich sehr schade fand. Das hat ja nun ein Ende. LG Regi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Anmerkungen und Kommentare :-)

Beliebte Posts

Aktuelles

zum #metoo ist inzwischen so viel geschrieben und gesagt worden, dass ich das Gefühl habe auf einen fahrenden Zug aufzuspringen, wenn ich darüber schreibe.
Deswegen möchte ich heute gar nicht meine eigenen Worte verwenden, sondern die von Najwa Zebian, die mich vor einigen Wochen mit einem wunderbaren TED Talk beeindruckte und die genau die richtigen Worte zur aktuellen Debatte fand. 

Your story. I know that they make you Doubt Yourself. But let me tell you this. I believe you. I hear you. I honour your story. I salute the hero in you. I commend the courage in you. I stand with the heart in you. You are brave. Don’t you ever doubt that. You are strong. Don’t you ever give up. It’s okay to be tired. But do not give up. It’s okay to be tired. But do not give up. It’s okay to feel the pain. But do not let the pain overtake you. You Overtake It. You owe it the survivor in you. You owe it to the fighter in you. To get back up. To stand tall. And say, I am a hero. I am a survivor. I am a ch…

No Risk - no Fun?

Nachdem mich in der Woche einige Besorgnis erreichte - ja, ich lebe noch, aber ich war ein bisschen angeschlagen und habe es nicht geschafft Posts für dich Woche vorzubereiten-  meldet sich Lotte Fuchs zurück zum Dienst.  Schließlich ist Montag und dementsprechend Zeit ein wenig motiviert in die Woche zu starten. 

Vor kurzem saß ich mit einer Freundin zusammen, die ich wirklich sehr schätze. Obwohl wir uns noch nicht einmal ein Jahr kennen, ist sie mir unglaublich ans Herz gewachsen. Dazu kommt, dass sie ein Mensch ist, der in Krisensituationen das Talent besitzt die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Solche Menschen sind in Gold nicht aufzuwiegen. Besagte Freundin hatte vor kurzem den Ausspruch des Jahres für mich:  "Was wäre jetzt das Schlimmste, das passieren kann? Dann wird eben mal irgendein Herz gebrochen. SO WHAT?"  Nachdem sie sich von ihrem Ausbruch beruhigt hatte, mussten wir beide ein wenig lachen. Nicht, weil gebrochene Herzen so witzig wären, so…

Paris, Paris - 9 Kleinigkeiten aus dem letzten Urlaub

Vor ungefähr zwei Wochen machten meine Mutter und ich gemeinsam Urlaub. Das mutet vielleicht etwas seltsam an, immerhin bin ich vor sieben Jahren ausgezogen, aber um ehrlich zu sein ist so ein Mutter-Tochter Urlaub gar nicht schlecht.
Unser Ziel war Paris. Eine Stadt, die wir beide sehr gut kennen (ich war das sechste Mal dort, meine Mutter so ungefähr zum 10. Mal) und mögen.
Meine Mutter feierte Geburtstag und mein Geschenk war es, sie zu einem Jazz Brunch in meine liebste Frühstücksmöglichkeit von Paris einzuladen, das Bellevilloise. Und überhaupt genossen wir die Stadt ohne Ende.
Während es also draußen vermehrt regnet und grau wird, habe ich heute ein paar Bilder dabei, die vielleicht kurz träumen lassen.


Einige Aktivitäten, die in Paris nicht fehlen dürfen.

1. Essen. Bitte da, wo man nur Französisch spricht und außerhalb der Touristenfallen, dann ist es wirklich gut. Günstig kann man vergessen. So etwas gibt es leider einfach nicht.



2. Ok, das widerspricht Punkt 1, aber das Angel…