Direkt zum Hauptbereich

Backkartoffel? Nicht mit mir

Ich mag keine Kartoffeln. Ganz Deutschland ist verliebt in dieses Gemüse, ich hingegen würde niemals auf die Idee kommen mir Kartoffeln zu kochen.
Allerhöchstens einmal Kartoffelspalten oder Bratkartoffeln, aber auch das eher selten bis nie.
Wovon ich hingegen überhaupt nicht genug bekommen kann sind Süßkartoffeln.
Ihre orange Farbe macht mich fröhlich, ich verwende sie in Currys, als Beilage oder in einer Suppe. Großartig sind Süßkartoffelpommes von denen ich im Pub niemals die Finger lassen kann sobald sie auf dem Tisch stehen.
Und vor kurzen, Rachel Austs Videos sei Dank, kam ich auf die weltbewegend neue Idee (Mit dem Zaunpfahl der Ironie winkende Lotte im Anmarsch) die allseits bekannten und beliebten Backkartoffeln einfach aus Süßkartoffeln zu machen.
Und was soll ich sagen? Sie waren einfach perfekt.
Sättigend, lecker und gesund. Was möchte Fräulein Fuchs denn mehr am Abend.
Einziger Nachteil: Sie benötigen etwas Zeit. Ihr Vorteil: Dabei brauchen sie jedoch keinerlei Aufmerksamkeit.
Während eure Süßkartoffel im Backofen gart, könnt ihr ganz bequem die Wohnung putzen, ein Buch lesen oder mit der besten Freundin telefonieren.
Die benötigte Zeit ist also durchaus zu verkraften ;)

Süßkartoffel aus dem Backofen 


Ihr braucht (für eine Portion)

1 Süßkartoffel
1 Dose gehackte Tomaten
1 Dose Kichererbsen 
1/2 Avocado
1 geschnittene Knoblauchzehe
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Kurkuma
1 TL Chilliflocken
Salz, Pfeffer, Olivenöl
ein wenig Reissirup/Honig
1 TL Frischkäse

Das macht ihr

Heizt den Backofen auf 180°C Umluft vor.
Legt die Süßkartoffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und macht mit einer Gabel an einigen Stellen Löcher hinein. 
Schiebt das Backblech in den Backofen und lasst die Süßkartoffel circa eine Stunde 
dort drinnen garen. 
(Ihr könnt gegen Ende der Garzeit einmal mit der Gabel hinein stechen. Die Kartoffel sollte weich sein und leicht mit der Gabel zu durchdringen)
Ungefähr 15 Minuten vor Ende der Backzeit lasst ihr in einem Topf etwas Olivenöl heiß werden. Dort fügt ihr dann die Tomaten und den Knoblauch hinzu und lasst alles aufkochen. Würzt es kräftig mit den angegebenen Gewürzen und fügt die Kichererbsen hinzu.
Lasst alles etwas köcheln und schneidet die Avocado in kleine Würfel.
Dann nehmt ihr die Süßkartoffel aus dem Ofen, lasst sie 10 Minuten auskühlen und schneidet dann die hinteren Enden ab. Legt sie auf einen Teller auf dem ihr sie auch servieren wollt.
Dann trennt ihr vorsichtig den oberen Teil der Schale ab (ich schäle Süßkartoffen nie, da ihr Schale wunderbar knusprig und lecker wird. Stattdessen wasche ich sie sehr, sehr gründlich ab)
und zermatscht das Innere etwas mit einer Gabel. 

Anschließend "beladet" ihr das Innere der Süßkartoffel mit dem Tomaten-Kichererbsen-Gemisch und fügt die Avocado und den Frischkäse als Topping hinzu. 
Fertig ist das perfekte Abendessen für eine Person 




Die übrig gebliebene Tomaten Kichererbsen Mischung eignet sich perfekt als Mittagessen für den nächsten Tag. Einfach in ein Schraubglas geben, die andere Hälfte der Avocado und etwas Salat hinzu fügen und fertig ist das perfekte Mittagessen. 

Ich wünsche euch den wundervollsten Start ins Wochenende 
Lotte, die heute einen 17 Stunden Tag vor sich hat (JA nur Arbeit und Uni nichts mit Party)

Kommentare

Beliebte Posts

(W)Mut zur Veränderung?

Gestern brach in Hamburg das Inferno aus. Bilder, die eigentlich nicht so richtig hierher passten, strömten durch die sozialen Medien. Es gab riesige Aufschreie wer, wann, wie, warum angefangen hat und schuldig ist und mir verursachte das alles, um ehrlich zu sein, ein starkes Gefühl von Übelkeit. Und wisst ihr warum?
Weil, um ehrlich zu sein, das ganze Auto abbrennen, Brandsätze werfen und Leute zusammen schlagen das Niveau eines Zweijährigen hat, der das hübsche Spielzeug kaputt macht, weil es dem Nachbarskind gehört. Wobei, ich muss mich offiziell bei allen Zweijährigen entschuldigen, die sind nicht so.
Bin ich mit allem einverstanden, was die G20 veranstalten? Mag ich Donald Trump? Finde ich, dass wir keine Mitspracherechte haben sollten? NEIN.
Ich bin ein erklärter Freund der Demokratie. Ich stehe ein für Versammlungsfreiheit und das Recht zu demonstrieren. Ich stehe auf für die Menschenrechte und bin dafür, dass jeder Mensch unabhängig vom Status seiner Familie, seiner Religion,…

Vom Heimweh oder vom guten Gefühl der Melancholie

Am letzten Wochenende war ich in Leipzig. Eine liebe Freundin von mir feierte eine große WG Party und ich traf mich außerdem mit Dr. Ralf Friedrich (seinen Gastbeitrag könnt ihr hier lesen), seiner wundervollen Freundin und dem nicht minder wunderbaren Hund Professor Lupin. 
Und ich bekam Heimweh.  Heimweh bekomme ich jedes Mal, wenn ich nach Leipzig fahre. So ein komisches Ziehen in der Bauchgegend und ein bisschen schlucken müssen, wenn ich nach Hannover zurück kehre.  Und irgendwie macht mich das immer ein bisschen unzufrieden. Denn, um ehrlich zu sein, ist das Jammern auf hohem Niveau. Schließlich ist es nicht so, dass ich zurück in die Hölle fahre, sondern zu lieben Freunden, einer Arbeit, die mir großen Spaß macht und so vielen Veranstaltungen, dass ich das Ganze auch locker in ein halbes Jahr packen könnte.  Und trotzdem ist es nicht einfach. Als ich nach Hannover zog dachte ich, es wäre vorbei mit Leipzig. Ein neuer Lebensabschnitt steht an und ich werde gar keine Zeit haben …

Montagsmotivation - Sei dein eigenes Einhorn

An diesem Wochenende stand viel unter dem Stern der Tierwesen. Ich kaufte ein Poster mit einem Einhorn in Therapie, traf einen Dinosaurier auf einer Party und wurde allseits für meine Tasche gefeiert, auf der ein Einhorn felsenfest behauptet: I don't believe in humans.
Warum ich euch das erzähle? Nun, ich habe ein wenig überlegt und bin zu dem Schluss gekommen, dass etwas mehr Exzentrik in mein Leben gehört.
Seit ich aufgehört habe zu studieren und mein eigenes Geld verdiene, bin ich ein wenig angepasst geworden. Vor lauter neu sein und alles entdecken, habe ich mit einem Mal angefangen sehr viel Wert auf das Bild zu legen, das ich nach Außen präsentiere und versucht das ein wenig zurecht zu biegen. Allerdings habe ich dabei ein wenig vergessen, dass mich Angepasstheit eigentlich gar nicht ausmacht.. Denn ganz ehrlich? Ich mag mich eigentlich genauso wie ich bin. Mit einer festen Meinung ohne immer allen gefallen zu wollen und gemocht zu werden, mit all den Herr der Ringe Zitaten,…