Direkt zum Hauptbereich

Wind of Change

Wer mir auf Instagram folgt, weiß inzwischen: Ich ziehe Ende des Monats nach Hannover. Dort werde ich eine Stelle antreten und beginne damit offiziell mein Erwachsenenleben mit neuer Wohnung, Job und vielen neuen Abenteuern.

Das alles bringt, neben viel Freude und Spannung,auch ein bisschen Wehmut in den November, denn Leipzig zu verlassen fällt mir nicht ganz leicht. 
Immerhin habe ich sechs Jahre hier gelebt und die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht. 
Nichtsdestotrotz geht es für mich weiter, ein neuer Lebensabschnitt beginnt, ich freue mich unbändig auf meine neue Wohnung und genieße Leipzig im Herbst. 
Allerdings muss ich einige Prioritäten setzen und das leider auch auf dem Blog. Da ich viel schaffen muss (Umziehen ist eben doch mit Arbeit verbunden und das nicht zu knapp), bei meinem letzten Job hier in Leipzig noch einen dicken Berg an Arbeit zu bewältigen habe - eingeplant hatte ich dafür eine Woche, nun sitze ich die dritte Woche von morgens bis abends daran und irgendwie auch noch einige Ereignisse anstehen, muss ich auf dem Blog in den nächsten Wochen etwas kürzer treten. 
Und das fängt nächsten Montag schon an. Ich bin über das kommende Wochenende in London und schaffe es einfach nicht vorher noch eine Studie zu lesen und aufzuarbeiten, denn trotz 12 Stunden Arbeitstagen wird der Berg vor mir nicht weniger.

Das ist überhaupt nicht schlimm, macht mir großen Spaß (ich habe das Privileg einer Arbeit, die ich liebe) und wird sich auch wieder ändern, nichtsdestotrotz ist es derzeit einfach so.
Für die nächsten Wochen kann ich euch zumindest einen Post versprechen, den ich bereits einen Monat zuvor geplant habe, ansonsten wird es wahrscheinlich recht viele Rezepte geben und natürlich Bilder aus London. 
Was die Montagsmotivation angeht, zu der ich immer wieder großartige Rückmeldung bekomme und die euch offensichtlich sehr am Herzen liegt, kann ich leider nur so viel sagen: Ich werde versuchen Montags einen Motivationspost zu schreiben, versprechen kann ich es jedoch nicht. 
Gerne sammle ich eure Ideen und verarbeite sie zu gegebener Zeit und hin und wieder flechte ich bestimmt auch ein Zitat ein, aufwendige Reviewartikel zu bearbeiten wird aber wahrscheinlich eher schwierig.
Und so bleibt mir nur zu sagen: Ich freue mich auf London, auf die nächsten Wochen mit euch und auch auf eine neue Stadt, einen neuen Job und das wilde wunderschöne Leben.
Habt ihr Tipps für Hannover? Kommt jemand von euch aus der Gegend? Ich höre so viel unterschiedliches, dass ich ganz aufgeregt bin. Aber eine Stadt, in der eine Bäckerei frische Nudeln verkauft und es eine Holländische Kakaostube gibt, kann nicht völlig schlecht sein, oder?
Liebste Grüße
Lotte



PS: Vieles von dem was ich geschrieben habe klang ja immer wieder an, aber nachdem ich erst gestern meine endgültige Abschlussnote für mein Studium erhielt (ich kleiner Streber) und mein Mietvertrag erst diese Woche in der Post war, wollte ich erst etwas sagen wenn alles relativ safe ist ;)


Kommentare

  1. Hallo liebe Lotte,
    also ich mag Streber :) Deshalb Herzlichen Glückwunsch! Auch zum Mietvertrag und neuen Job. Das ist eine spannende Zeit!!
    Hast du eigentlich schon einmal darüber nachgedacht, die Montagsmotivation in der Zeit an einen Gast zu übergeben. Du kennst mit Sicherheit viele interessante Menschen, deren Texte ja auch für dich motivierend sein können ;) Nur so als Idee.
    Liebe Grüße ins wunderschöne Leipzig,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,
      Mission accomplished am 14.11. kommt eine Gastmotivation ;)
      Danke für die großartige Idee
      Liebste Grüße
      Lotte

      Löschen
    2. Oh wow, ich bin schon ganz gespannt ;)

      Löschen
  2. Liebe Lotte, ich wohne in Hannover und gebe Dir gerne ein paar Tips:
    1.) der Markt am Samstag vormittag in Hannover Linden:
    Eine Mischung aus sehr guten professionellen Ständen und orignellen Selbermachern, die allerdings nicht alle jeden Samstag gleichzeitig da sind. Da sind z.B. ein sehr guter Crepesstand (meine liebste Sorte ist Crepe mit Butter, Zimt und Zucker), eine Kuchenoma mit tollem Apfelkuchen, ein Stand mit selbstgemachten Dips und Chutneys, ein Kaffeestand mit richtiger Maschine (ohne Vollautomat), Honige, Kräuter, und so weiter.
    2.) die kleine Buchhandlung Annabee in der Stephanusstraße: hier kann man in der guten Vorauswahl der Buchhändlerinnen so schön stöbern. Auch wenn ich es mir vornehme, schaffe ich es selten, hier ohne Buch den Laden zu verlassen.
    3.) der Berggarten in Herrenhausen: ich habe eine Dauerkarte weil ich ein Gartenfan bin. Hier blüht es das ganze Jahr immer irgendwo in einer Ecke. Toll ist es, im mediterranen Gewächshaus im April das Buch "Verzauberter April" zu lesen. Der Duft der Leguminosen nach einem grauen Winter ist dann ganz wunderbar.
    4.) Wenn Du jetzt Deine Wohnung streichen möchtest, kann ich nur den Naturbauladen "Umbau" empfehlen. Wir haben dort Kalk- und Lehmfarben für unser Haus gekauft. Moderne Naturfarben sind gut zu verarbeiten und die Farbtöne mit mineralischen Pigmenten sind einfach schöner als die aus dem Baumarkt. Das Yves-Klein-Blau ist eben nicht das Blau von Araltankstellen.
    5.) Boesner-Künstlerbedarf: Boesner gibt es zwar in verschiedenen Städten, aber der Laden im Gewerbegebiet Bornumer Straße hat eine ordentlich große Auswahl.
    6.) die Markthalle in der Karmaschstraße: schnelles gutes Essen bei Wok'n'Joy und Kaffee bei Il Monello.
    7.) Sky-Bar "6 Sinne": einen Spritz oder so etwas in der Abendsonne so platzieren, dass die untergehende Sonne ins Glas leuchtet.
    8.) Horstmann & Sander: Schuhe und Taschen kann man dort zwar teuer, aber gut kaufen.
    9.) ja, die Kakao-Stube ist super: tolle Kuchen und keine dressierten Menschen als Bedienung. Manchmal sind die Serviererinnen sogar etwas ruppig. Aber was soll's. Der Laden ist eine Institution und die Empore ist so schön altmodisch.
    10.) das Apollo-Programmkino in der Limmer Straße.

    Das wäre es für's Erste.
    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Iris,
      DANKE für deinen fabelhaften, bezaubernden und ausführlichen Kommentar! Die Kakaostube kenne ich sogar schon und habe mich schwer verliebt.
      Alles andere klingt fantastisch. Ich bin gespannt auf den Buchladen, das Kino, den Garten - hach auf einfach alles.
      Hab einen wundervollen Abend,
      Lotte, die sich ungemein auf Hannover freut

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Anmerkungen und Kommentare :-)

Beliebte Posts

Vom Heimweh oder vom guten Gefühl der Melancholie

Am letzten Wochenende war ich in Leipzig. Eine liebe Freundin von mir feierte eine große WG Party und ich traf mich außerdem mit Dr. Ralf Friedrich (seinen Gastbeitrag könnt ihr hier lesen), seiner wundervollen Freundin und dem nicht minder wunderbaren Hund Professor Lupin. 
Und ich bekam Heimweh.  Heimweh bekomme ich jedes Mal, wenn ich nach Leipzig fahre. So ein komisches Ziehen in der Bauchgegend und ein bisschen schlucken müssen, wenn ich nach Hannover zurück kehre.  Und irgendwie macht mich das immer ein bisschen unzufrieden. Denn, um ehrlich zu sein, ist das Jammern auf hohem Niveau. Schließlich ist es nicht so, dass ich zurück in die Hölle fahre, sondern zu lieben Freunden, einer Arbeit, die mir großen Spaß macht und so vielen Veranstaltungen, dass ich das Ganze auch locker in ein halbes Jahr packen könnte.  Und trotzdem ist es nicht einfach. Als ich nach Hannover zog dachte ich, es wäre vorbei mit Leipzig. Ein neuer Lebensabschnitt steht an und ich werde gar keine Zeit haben …

(W)Mut zur Veränderung?

Gestern brach in Hamburg das Inferno aus. Bilder, die eigentlich nicht so richtig hierher passten, strömten durch die sozialen Medien. Es gab riesige Aufschreie wer, wann, wie, warum angefangen hat und schuldig ist und mir verursachte das alles, um ehrlich zu sein, ein starkes Gefühl von Übelkeit. Und wisst ihr warum?
Weil, um ehrlich zu sein, das ganze Auto abbrennen, Brandsätze werfen und Leute zusammen schlagen das Niveau eines Zweijährigen hat, der das hübsche Spielzeug kaputt macht, weil es dem Nachbarskind gehört. Wobei, ich muss mich offiziell bei allen Zweijährigen entschuldigen, die sind nicht so.
Bin ich mit allem einverstanden, was die G20 veranstalten? Mag ich Donald Trump? Finde ich, dass wir keine Mitspracherechte haben sollten? NEIN.
Ich bin ein erklärter Freund der Demokratie. Ich stehe ein für Versammlungsfreiheit und das Recht zu demonstrieren. Ich stehe auf für die Menschenrechte und bin dafür, dass jeder Mensch unabhängig vom Status seiner Familie, seiner Religion,…

Montagsmotivation - Sei dein eigenes Einhorn

An diesem Wochenende stand viel unter dem Stern der Tierwesen. Ich kaufte ein Poster mit einem Einhorn in Therapie, traf einen Dinosaurier auf einer Party und wurde allseits für meine Tasche gefeiert, auf der ein Einhorn felsenfest behauptet: I don't believe in humans.
Warum ich euch das erzähle? Nun, ich habe ein wenig überlegt und bin zu dem Schluss gekommen, dass etwas mehr Exzentrik in mein Leben gehört.
Seit ich aufgehört habe zu studieren und mein eigenes Geld verdiene, bin ich ein wenig angepasst geworden. Vor lauter neu sein und alles entdecken, habe ich mit einem Mal angefangen sehr viel Wert auf das Bild zu legen, das ich nach Außen präsentiere und versucht das ein wenig zurecht zu biegen. Allerdings habe ich dabei ein wenig vergessen, dass mich Angepasstheit eigentlich gar nicht ausmacht.. Denn ganz ehrlich? Ich mag mich eigentlich genauso wie ich bin. Mit einer festen Meinung ohne immer allen gefallen zu wollen und gemocht zu werden, mit all den Herr der Ringe Zitaten,…