Direkt zum Hauptbereich

Frühlingsmenü für laue Abende

Am letzten Wochenende bekam ich Besuch und hatte die Ehre beim Kochen ein wenig anzugeben. Und um ehrlich zu sein: Hin und wieder mache ich das ganz gerne. Und da der Frühling so richtig in der Luft war, schmiss ich kurzerhand dieses Menü über Bord und entschied mich für eine frühlingshaft, leichte Variante mit viel frischem Gemüse und leichtem Dessert - eine wirklich gute Entscheidung.
Als Vorspeise servierte ich kurz in Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer angebratenen grünen Spargel mit Radieschen und Kresse.
Mein Hauptgericht bestand aus diesem Rezept (Ich habe statt der Schweinelende Rinderfilet verwendet und statt des Schweinebacons Geflügelbacon. Außerdem habe ich das Fleisch nach dem Anbraten bei 80°C Umluft für 2 Stunden weiter schmoren lassen).

Und mein Nachtisch stammt von Donna Hay. Hierbei handelt es sich um Passionsfrucht Pudding, der herrlich erfrischend und leicht schmeckt. Und weil die Nächte lauer werden und zu kleinen Gelagen am See oder in den eigenen vier Wänden einladen, bringe ich euch das Rezept mit. Vielleicht ist es ja auch ein schönes Dessert für Ostern? Farblich harmoniert es auf jeden Fall mit all den Narzissen, die hier in Hannover kräftig zu blühen beginnen.



Passionsfrucht Pudding aus dem Ofen 

Das braucht ihr
250ml Rahm (ich habe den Sahneersatz von Rama verwendet)
250 ml Milch
3 Eier und ein zusätzliches Eigelb
75g Zucker
4 Passionsfrüchte

Das macht ihr
Heizt euren Ofen auf 160°C Umluft vor. Schlagt die Eier und den Zucker schaumig auf und erhitzt Rahm und Milch zusammen. (Die Flüssigkeit darf NICHT kochen) Fügt dann die Eimass hinzu und das Fruchtfleisch der Passionsfrüchte.
Lasst die Masse eindicken aber auch hier nicht aufkochen und gebt sie dann in eine Ofenfeste Form. Stellt diese Form in einer weitere Form in die ihr so viel Wasser gebt, dass die Form mit dem Pudding zur Hälfte im Wasser steht. Schiebt alles vorsichtig in den Ofen und lasst den Pudding 20 Minuten darin. Beim Rausholen bitte aufpassen, dass ihr euch nicht mit dem heißen Wasser bekleckert. Einzig meinen akrobatischen Sprungkünsten ist es zu verdanken, dass ich mir meine Beine nicht verbrüht habe - aber das ist eine andere Geschichte.
Stellt die Form mindestens 2-3 Stunden in den Kühlschrank, sodass der Pudding fest werden kann.
Ich habe das Ganze als Nocken auf einem Mus aus Passionsfrucht und passierter Mango serviert und darüber Schokolade mit 80% Kakaogehalt fein gerieben.

Ich bin ja irgendwie bei Desserts immer ein bisschen einfallslos und freue mich immer über unkomplizierte Rezepte, die über "Oh lass und Tiramisu machen" hinaus geht. Ich war also schon extrem ein bisschen stolz auf mich, als ich auf die Idee kam in meine Kochbücher zu schauen und ein frisches, leichtes Rezept für eine köstliche Leckerei heraus zu suchen. Mission accomplished. 
Habt ihr ein liebstes Frühlingsdessert? Oder auch ein Menü, das es jedes Jahr zu Ostern bei euch gibt?



Ich freue mich von euch zu hören
Liebste Grüße
Lotte

Kommentare

Beliebte Posts

Vom Heimweh oder vom guten Gefühl der Melancholie

Am letzten Wochenende war ich in Leipzig. Eine liebe Freundin von mir feierte eine große WG Party und ich traf mich außerdem mit Dr. Ralf Friedrich (seinen Gastbeitrag könnt ihr hier lesen), seiner wundervollen Freundin und dem nicht minder wunderbaren Hund Professor Lupin. 
Und ich bekam Heimweh.  Heimweh bekomme ich jedes Mal, wenn ich nach Leipzig fahre. So ein komisches Ziehen in der Bauchgegend und ein bisschen schlucken müssen, wenn ich nach Hannover zurück kehre.  Und irgendwie macht mich das immer ein bisschen unzufrieden. Denn, um ehrlich zu sein, ist das Jammern auf hohem Niveau. Schließlich ist es nicht so, dass ich zurück in die Hölle fahre, sondern zu lieben Freunden, einer Arbeit, die mir großen Spaß macht und so vielen Veranstaltungen, dass ich das Ganze auch locker in ein halbes Jahr packen könnte.  Und trotzdem ist es nicht einfach. Als ich nach Hannover zog dachte ich, es wäre vorbei mit Leipzig. Ein neuer Lebensabschnitt steht an und ich werde gar keine Zeit haben …

(W)Mut zur Veränderung?

Gestern brach in Hamburg das Inferno aus. Bilder, die eigentlich nicht so richtig hierher passten, strömten durch die sozialen Medien. Es gab riesige Aufschreie wer, wann, wie, warum angefangen hat und schuldig ist und mir verursachte das alles, um ehrlich zu sein, ein starkes Gefühl von Übelkeit. Und wisst ihr warum?
Weil, um ehrlich zu sein, das ganze Auto abbrennen, Brandsätze werfen und Leute zusammen schlagen das Niveau eines Zweijährigen hat, der das hübsche Spielzeug kaputt macht, weil es dem Nachbarskind gehört. Wobei, ich muss mich offiziell bei allen Zweijährigen entschuldigen, die sind nicht so.
Bin ich mit allem einverstanden, was die G20 veranstalten? Mag ich Donald Trump? Finde ich, dass wir keine Mitspracherechte haben sollten? NEIN.
Ich bin ein erklärter Freund der Demokratie. Ich stehe ein für Versammlungsfreiheit und das Recht zu demonstrieren. Ich stehe auf für die Menschenrechte und bin dafür, dass jeder Mensch unabhängig vom Status seiner Familie, seiner Religion,…

Montagsmotivation - Sei dein eigenes Einhorn

An diesem Wochenende stand viel unter dem Stern der Tierwesen. Ich kaufte ein Poster mit einem Einhorn in Therapie, traf einen Dinosaurier auf einer Party und wurde allseits für meine Tasche gefeiert, auf der ein Einhorn felsenfest behauptet: I don't believe in humans.
Warum ich euch das erzähle? Nun, ich habe ein wenig überlegt und bin zu dem Schluss gekommen, dass etwas mehr Exzentrik in mein Leben gehört.
Seit ich aufgehört habe zu studieren und mein eigenes Geld verdiene, bin ich ein wenig angepasst geworden. Vor lauter neu sein und alles entdecken, habe ich mit einem Mal angefangen sehr viel Wert auf das Bild zu legen, das ich nach Außen präsentiere und versucht das ein wenig zurecht zu biegen. Allerdings habe ich dabei ein wenig vergessen, dass mich Angepasstheit eigentlich gar nicht ausmacht.. Denn ganz ehrlich? Ich mag mich eigentlich genauso wie ich bin. Mit einer festen Meinung ohne immer allen gefallen zu wollen und gemocht zu werden, mit all den Herr der Ringe Zitaten,…