Direkt zum Hauptbereich

Sommer Playlist für Lipstick Feminists, Powerfrauen und Accoustic Liebhaber

Manchmal braucht es ja ein wenig Ermutigung und den richtigen Rhythmus um in Fahrt zu kommen. Manchmal ist es schön das Frausein zu feiern.
Und weil ich es unglaublich schön finde das zu tun, habe ich heute zu  Beginn meiner kleine Playlist zwei Songs für alle Lipstick Feministinnen, die hier mitlesen.
Ohne viele Worte, einfach ein "Toll, dass es dich gibt" - mit einem persönlichen kleinen Shoutout für Bloggermaman Rike und ihrer unwiderstehlichen Ehrlichkeit.

What's wrong with being confident? Nichts denke ich. Ein Song, der mich beim Joggen jedes Mal schneller werden lässt und einfach Spaß macht

Oh ich liebe, liebe, liebe diesen Text. Ganz besonders mag ich die Anfangssequenz "You're not like most girls" --- "I gotta go" Genau die richtige Reaktion auf diesen Spruch. Ich musste das Lied gleich einer Kollegin schicken, denn es ist genau richtig für alle Powerfrauen, die den Alltag besser machen. "Most girls are smart and strong and beautiful"


Die Stimme von Sara Farell ist einfach nur schön. Und ganz ehrlich? Manchmal ist das Stärkste was man für sich selbst tun kann aus einer schlechten Beziehung zu gehen und zu sage: Nein, ich bin nicht mehr diejenige, die so etwas mitmacht.

Aber leider, leider gibt es nicht allzu viele Lieder, die Frauen gegenseitig ermutigen. Warum eigentlich nicht? Gerade die Botschaft von Most Girls finde ich absolut bezaubernd.
Da ich euch aber unmöglich eine Playlist aus nur drei Liedern präsentiere kann und will, habe ich ein bisschen in der Accoustic Kiste gekramt und einige Lieder für den Sommer gefunden.



Das Video ist bittersüß, traurig und macht Lust auf verliebt sein und reisen. Das schönste Lied für Sonnenuntergänge, der Erwartung eines Dates in einer Kunstgalerie und Wind am Meer.
Ein bisschen melancholisch und doch wunderschön.

Die meisten von euch kennen Walk off the Earth durch "Somebody that I used to know" bei dem gefühlt 100 Leute gemeinsam auf einer Gitarre spielen. Dieses Lied ist allerdings euch ein wundervolles Cover. Ich liebe den Ausdruck "If you don't like my fire then don't come around" Außerdem singen die Zwei am Strand, passt demnach zum Sommer.

Eigentlich kann ich Johnny Cash nicht leiden. Der ist mir irgendwie zu schnulzig und ich verstehe den Hype meiner Generation nicht wirklich. Das Lied finde ich allerdings wundervoll. Keine Ahnung warum. Vielleicht ist das meine extrem kitischige Seite, die Aufmerksamkeit will. Dann geben wir ihr die halt mal. ;)

Wider dem idealistischen Bild wie ein Partner sein müsste. Stattdessen einfach jemanden an den man sich wenden kann und jemanden zum küssen. Kein Superheld, kein perfekter Mensch - einfach ein Partner. Ich bin dabei.




Ein bisschen Roadtrip Musik schadet ja nie, oder? Ich mag den Rhythmus, der mir sofort Lust macht durch die Gegend zu laufen, spazieren zu gehen und zu tanzen.

Roadtrip Lied Nummer 2. Bei dem Lied fange ich automatisch an zu tanzen (und laut mit zu grölen...) Ist witzig für die Nachbarn, mir aber herzlich egal. Ein Lied für gute Stimmung, Wanderlust und Reisefieber.

Erinnert ihr euch noch wie vor zwei Jahren dieses Lied überall war? Ich habe Pitch Perfect leider noch nicht gesehen, der Song macht mir aber sofort gute Laune. Insbesondere dieses Cover könnte ich so sieben Mal hintereinander hören - würde mir nichts ausmachen. Die Vier haben aber auch sichtlich Spaß daran.

Was sind eure liebsten Sommerlieder? Ich bin nächstes Wochenende auf dem M'era Luna und denke darüber nach euch einmal eine Gothic Playlist zusammen zu stellen. Vielleicht räumt das ja mit Berührungsängsten auf?
Ich wünsche euch eine wundervolle Wochenmitte
Liebste Grüße
Lotte

Kommentare

Beliebte Posts

Ein bisschen mehr Anstalt, bitte!

In unserer Wohnung gibt es keinen Fernseher, zumindest keinen um darin Tatort, Wetten, dass? oder Frauentausch zu gucken. Dafür haben wir weder Zeit noch die nötige Lust.
Um ehrlich zu sein langweilt mich das herkömmliche Fernsehprogramm meistens, Tatort und Co. sind faktisch meist falsch und ich finde eh kaum die Zeit mir so etwas anzuschauen.
Eine große Ausnahme gibt es jedoch: Satirsendungen. Ich bin ja bekanntlich ein großer Fan der heute show. Dieses Jahr ist jedoch eine Sendung dazu gekommen, die beinahe alles in den Schatten stellt, was ich bisher an politischem Kabarett und Satire gesehen habe. Bitterböse, gnadenlos und sofort mit einer einstweiligen Verfügung von einem gewissen Herrn Joffe (Herausgeber der Zeit, klick hier) bedacht, ist das neue Format von "Neues aus der Anstalt" bisher ungeschlagen auf Platz 1 meiner liebsten Satiresendungen.
Dabei blieb mir bei einigen Sendungen das Lachen, vor lauter Wahrheit, im Hals stecken. So zum Beispiel bei Claus von Wagner…

Montagsmotivation: all die kleinen Dinge

Es gibt da so ein großartiges Zitat von Andy Rooney, das mir immer mal wieder in den Sinn kommt, sobald der Alltag Einzug hält:

"For most of life, nothing wonderful happens. If you don’t enjoy getting up and working and finishing your work and sitting down to a meal with family or friends, then the chances are that you’re not going to be very happy. If someone bases his happiness or unhappiness on major events like a great new job, huge amounts of money, a flawlessly happy marriage or a trip to Paris, that person isn’t going to be happy much of the time. If, on the other hand, happiness depends on a good breakfast, flowers in the yard, a drink or a nap, then we are more likely to live with quite a bit of happiness."

Andy Rooney

Tatsächlich passieren große und lebensverändernde Dinge doch (zum Glück) nicht jeden Tag. Eigentlich lebt man ja so insgesamt betrachtet mehr vor sich hin. Das kann einerseits frustrierend erscheinen, ist aber andererseits vielleicht auch gar nicht sch…

Zeitmanagement zusammengefasst

Gestern war ich ziemlich fertig. Nach nur drei Stunden Schlaf verbrachte ich den Tag eigentlich damit im Bett zu liegen, Torte zu essen, "Da Vincis Demons" zu schauen und mit Freunden zu telefonieren. Und ganz nebenbei stolperte ich über ein Zitat zum Thema Zeitmanagement. Und weil ich es so schön finde, habe ich es euch einfach heute mitgebracht. Um ehrlich zu sein war ich am Sonntag nämlich nicht in der Lage weiter zu denken als "Oh ich esse jetzt einmal ganz viel Kuchen". 
“ Instead of saying “I don’t have time” try saying “it’s not a priority,” and see how that feels. Often, that’s a perfectly adequate explanation. I have time to iron my sheets, I just don’t want to. But other things are harder. Try it: “I’m not going to edit your résumé, sweetie, because it’s not a priority.” “I don’t go to the doctor because my health is not a priority.” If these phrases don’t sit well, that’s the point. Changing our language reminds us that time is a choice. If we don’t like…